3. Kapellmann | Schiffers Baukongress

13.01.2022 – Rheinterrasse, Düsseldorf

Green Construction | Rechtliche und baubetriebliche Anforderungen an nachhaltige Bauprojekte

Eine Veranstaltung der Schiffers Bauconsult,
mit Unterstützung der 

Kapellmann | Schiffers Baukongress

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem 1990 erstmals erschienenen, inzwischen zweibändigen Lehrbuch Kapellmann/Schiffers „Vergütung, Nachträge und Behinderungsfolgen beim Bauvertrag“ wurde der Standard für die vernetzte baurechtliche und baubetriebliche Nachtragsbearbeitung definiert. Operativ setzen die beiden Schwestergesellschaften Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB und Prof. Schiffers Bauconsult GmbH & Co. KG seither Maßstäbe in der Beratungspraxis.

Im Jahr 2019 haben wir den Kapellmann | Schiffers Baukongress ins Leben gerufen und sind damit auf erfreulich große Resonanz gestoßen. Knapp 350 Juristen, Kaufleute, Architekten und Ingenieure kamen in die Rheinterrasse nach Düsseldorf, um sich den verschiedenen Vorträgen und sich daran anschließenden Diskussionsrunden zum Thema „Ein Jahr neues Bauvertragsrecht – Operative Erfahrungen und neue Projektstrategien“ zu widmen. Das positive Feedback und der auch für uns spannende Austausch mit allen Referenten und Teilnehmern sind für uns Ansporn, den Kapellmann | Schiffers Baukongress zukünftig jährlich durchzuführen und so eine ständige Diskussionsplattform für die gesamte Baubranche zu schaffen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie beim 3. Kapellmann | Schiffers Baukongress in den Rheinterrassen Düsseldorf dabei sind!

Der 3. Kapellmann | Schiffers Baukongress wird unter dem Leitthema „Green Construction | Rechtliche und baubetriebliche Anforderungen an nachhaltige Bauprojekte“ stehen.

Nachhaltigkeit ist ein Begriff, der durch die globalen ökologischen, ökonomischen und sozialen Veränderungen und den Folgen daraus aktueller denn je ist. Doch es ist mehr als ein trendiges Modewort: In vielen Lebensbereichen ist Nachhaltigkeit mittlerweile ein fester Planungsbestandteil und Synonym für verantwortungsvolles, ressourcenschonendes Handeln in Gegenwart und Zukunft.

Wir werden konkret und blicken speziell im Bereich Bauwirtschaft aus verschiedenen Blickwinkeln hinter die Kulissen. Hochkarätige Referentinnen und Referenten garantieren ein spannendes und abwechslungsreiches Programm:

  • Karsten Schwanke, Diplom-Meteorologe und Wetter-Moderator
  • Prof. Dr. Thomas Beyerle, Catella Property Valuation
  • Gerald Böse, Koelnmesse GmbH
  • Dr. -Ing. Matthias Jacob, Implenia / Hauptverband der Dt. Bauindustrie
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Katharina Klemt-Albert, RWTH Aachen
  • Dr.-Ing. René Huppertz, Schiffers Bauconsult
  • Dr. Kerstin Müller, Kapellmann
  • Anne Baureis, Kapellmann
  • Dr. Florian Dressel, Kapellmann

Durch das Programm wird erneut die Journalistin, Buchautorin und Moderatorin Jessica Schwarzer führen.

Nachhaltigkeit spielt nicht nur beim Inhalt eine große Rolle: Wir kompensieren die CO2-Emissionen unseres Events mit atmosfair und kooperieren bei der Teilnehmeranreise mit der Deutschen Bahn.

Wir freuen uns sehr, Sie wieder persönlich in den Rheinterrassen in Düsseldorf begrüßen zu dürfen. Zum Schutz aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer gilt die 2G-Regel als Corona-Schutzmaßnahme: Geimpft oder genesen. Damit kann auf die 1,5 m Abstandsregel verzichtet werden. Dennoch sorgen wir für eine angenehme Kongressatmosphäre ohne beengte Platzverhältnisse.

Gerne dürfen Sie uns an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiterempfehlen.

Ihr Kapellmann | Schiffers Team

Prof. Dr. Werner Langen                              Dr.-Ing. Alexander Knopp

Prof. Dr. Werner Langen

Rechtsanwalt und Sprecher der geschäftsführenden Partner bei Kapellmann

Dr.-Ing. Alexander Knopp

Dr.-Ing. Alexander Knopp

Geschäftsführer, Schiffers Bauconsult

Video: Rückblick zum 2. Kapellmann | Schiffers Baukongress 2020

Programm 2022

Ab 8.15 Eintreffen der Teilnehmer, Frühstücksimbiss
  9.30 Begrüßung Prof. Dr. Werner Langen, Dr.-Ing. Alexander Knopp (Gastgeber)
Einführung Jessica Schwarzer (Journalistin, Buchautorin, Moderatorin)
  9.50 Klimawandel als Rahmenbedingung für den Lebenszyklus der Immobilie Karsten Schwanke (Diplom-Meteorologe, Wetter-Moderator)
10.30 Nachhaltigkeit in der Praxis der Bauindustrie Dr.-Ing. Matthias Jacob (Geschäftsführer, Implenia Vizepräsident, Hauptverband der Dt. Bauindustrie)
11.10 Kaffeepause
11.40 Hilft Digitalisierung der Nachhaltigkeit? Univ.-Prof. Dr.-Ing. Katharina Klemt-Albert (Institutsleiterin, RWTH Aachen)
12.20 Nachhaltigkeit in der Praxis: Koelnmesse 3.0 Gerald Böse (CEO / Vorsitzender der Geschäftsführung, Koelnmesse)
13.00 Mittagspause
14.20 Green Contracts – Nachhaltige Planungs- und Beratungsverträge Anne Baureis, Dr. Florian Dressel (Rechtsanwälte bei Kapellmann)
15.00 Green Contracts – Nachhaltigkeit während der Ausführung Dr. Kerstin Müller (Rechtsanwältin bei Kapellmann)
15.40 Kaffeepause
16.10 Der ESG-Druck des Finanzsektors auf Projektentwicklungen Prof. Dr. Thomas Beyerle (Geschäftsführer, Catella Property Valuation)
16.50 Effizienter Ressourceneinsatz für nachhaltigen Baubetrieb Dr.-Ing. René Huppertz (Leiter IPA und Lean, Schiffers Bauconsult)
17.30 Verabschiedung und Ausklang

Referenten 2022

Anne Baureis

Anne Baureis berät Auftraggeber und Auftragnehmer in allen Fragen des privaten Bau- und Immobilienrechts, sowohl zur Vertragsgestaltung, zum Vertragsmanagement als auch in streitigen Auseinandersetzungen. Darüber hinaus begleitet Anne Baureis Bauträger von der Projektidee bis zur Realisierung der Bauvorhaben und Wohnungseigentümergemeinschaften.

Weitere Informationen>

Prof. Dr. Thomas Beyerle

Prof. Dr. Thomas Beyerle ist Geschäftsführer der Catella Property Valuation GmbH sowie Head of Group Research für die Catella-Gruppe. An der Hochschule Biberach hat er einen Lehrstuhl für Immobilienforschung inne. Der promovierte und diplomierte Geograph studierte Geographie und Betriebswirtschaft an den Universitäten Stuttgart und Mannheim. In den letzten 24 Jahren hatte er mehrere Managementpositionen in Immobilienunternehmen inne, darunter Dresdner Bank, DEGI, Aberdeen Property Investors und IVG Immobilien AG. Darüber hinaus ist er Referent auf renommierten Immobilienkongressen und Autor zahlreicher Artikel und Lehrbücher. Ehrenamtlich engagiert er sich beim ZIA Zentraler Immobilienausschuss, dem ULI Urban Land Institute und der gif Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung, deren Präsident er ist seit 5/2021.

Weitere Informationen>

Gerald Böse

Gerald Böse blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung im internationalen Messegeschäft zurück. Er ist seit März 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH.

Unter seiner Führung hat die Koelnmesse 2019 mit einem Umsatz von mehr als 400 Millionen Euro das bis dahin beste Jahr ihrer Geschichte verzeichnet. Sein Fokus liegt auf Internationalisierung, digitaler Transformation und Nachhaltigkeit. Zur Entwicklung des Messe- und Kongressstandorts wurde 2015 unter dem Titel „Koelnmesse 3.0“ ein umfassendes Investitionsprogramm mit einem Volumen von über 700 Millionen Euro gestartet. Gerald Böse setzt sich für die Integration von Messethemen in Stadt und Region sowie für ein gemeinsames Destinationsmarketing ein. In naher Zukunft gilt es, die Chancen aus dem Re-Start des Messegeschäfts nach der Pandemie sowie das Zusammenspiel digitaler und physischer Veranstaltungselemente für zukünftige Erfolge zu nutzen.

Dr. Florian Dressel

Dr. Florian Dressel berät Auftraggeber und Auftragnehmer in allen Bereichen des privaten Baurechts. Dies umfasst vor allem auch die baubegleitenden Beratung von Großbauvorhaben im Infrastrukturbereich. Daneben berät Dr. Dressel insbesondere auch Architekten und deren Auftraggeber in allen Fragen der Vertragsgestaltung, Vertragsabwicklung und Haftung. Der Schwerpunkt seiner Beratungspraxis liegt hier auf dem Gesundheitssektor, insbesondere dem Krankenhausbau.

Schließlich liegt ein Schwerpunkt der Tätigkeit von Dr. Dressel auf dem nachhaltigen Planen und Bauen (Kapellmann | green contracts). Ob es um die Umsetzung von ESG-Kriterien in der Praxis oder die Erreichung von Zertifizierungen für bestimmte Projekte geht – Dr. Dressel unterstützt Auftraggeber und Auftragnehmer über alle Phasen hinweg: von der Planung, über die Errichtung und Nutzung bis hin zum Rückbau.

Weitere Informationen>

Dr.-Ing. René Huppertz

Dr.-Ing. René Huppertz ist Leiter des Bereichs IPA und Lean bei der Prof. Schiffers Bauconsult GmbH & Co. KG. Er studierte Bauingenieurwesen und Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen University und promovierte dort am Lehrstuhl und Institut für Baubetrieb und Projektmanagement. Er berät Unternehmen der Bau- und Immobilienwirtschaft im Bereich der kollaborativen Projektabwicklung und des Lean Construction. Als ausgebildeter Coach liegt einer seiner Schwerpunkte auf der Integration des Menschen und der Technologie innerhalb der Planungs- und Ausführungsprozesse. Herr Dr.-Ing. Huppertz engagiert sich zudem ehrenamtlich in verschiedenen Fachorganisationen wie dem German Lean Construction Institute (GLCI) oder dem Deutschen Verband für Projektmanagement (DVP) und ist Autor diverser Fachveröffentlichungen sowie Dozent und Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen.

Dr.-Ing. Matthies Jacob

Dr.-Ing. Matthias Jacob ist seit 01.01.2018 Geschäftsführer der Implenia Hochbau GmbH und seit 01.03.2019 Mitglied der Geschäftsleitung der Implenia Gruppe. Nach Studium, Promotion und universitärer Tätigkeit an der TU Dortmund ist er seit 1987 in der Bauwirtschaft aktiv. Er war unter anderem in verschiedenen Managementfunktionen tätig, von 2007 bis 2010 als Vorsitzender der Geschäftsführung der Bilfinger Hochbau GmbH und von 2011 bis 2017 als techn. Geschäftsführer der Wolff & Müller Holding GmbH & Co KG.

Herr Dr. Jacob setzt sich besonders für das Thema Bauwerksqualität in Planung, Umsetzung und Betrieb sowie für einen interdisziplinären Austausch zur Qualitätsoptimierung in Projekten ein. Seit 2005 beschäftigt sich Herr Dr. Jacob intensiv mit den Aspekten der Nachhaltigkeit von Immobilien. Darüber hinaus favorisiert er die schrittweise Prozessoptimierung zur Effektivitätssteigerung im Bauwesen (Lean Management) und hier insbesondere die Einführung und Weiterentwicklung von BIM (Building Information Modeling) – der Digitalisierung in der Wertschöpfungskette Bau.
Matthias Jacob ist Vizepräsident Technik des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie sowie Vorstandsvorsitzender des Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein und stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der im Februar 2015 gegründeten „plan-bauen 4.0“.
Neben seiner Mitgliedschaft im Beirat des Masterstudiengangs REM und CPM sowie eines Lehrauftrags an der Bergischen Universität Wuppertal hält er Fachvorträge an verschiedenen bundesdeutschen Hochschulen und auf Fachkongressen. Außerdem ist er Mitglied im Präsidium der ZIA.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Katharina Klemt-Albert

Prof. Dr.-Ing. Katharina Klemt-Albert leitete von April 2016 bis Juli 2021 das Institut für Baumanagement und Digitales Bauen an der Leibniz Universität Hannover. Der Schwerpunkt in Forschung und Lehre lag dabei auf der digitalen Transformation und der Digitalisierung der Baubranche. Im Jahr 2001 hat sie mit Auszeichnung die Promotion zum Dr.-Ing. an der TU Darmstadt in Kooperation mit der Northwestern University/USA erlangt.

Seit dem 01.08.2021 leitet Frau Professor Klemt-Albert das Institut für Baubetrieb und Projektmanagement an der RWTH Aachen. Der Schwerpunkt in Lehre und Forschung liegt auch hier in den Themen Baumanagement und Digitalisierung, verstärkt auf der Forcierung nachhaltiger Technologien und Automatisierung und Robotik im Bauwesen.

14 Jahre lang war Professor Klemt-Albert im Top-Management der Deutschen Bahn AG, zuletzt als Geschäftsführerin eines internationalen Projektdienstleisters mit 1.500 Mitarbeitern.  Dort lag die Verantwortung auf der Realisierung bedeutender Großprojekte in Deutschland und weltweit mit Schwerpunkten in Saudi-Arabien, Katar, Singapur und China. Ihr persönliches Interesse gilt bis heute der Entwicklung und Umsetzung technischer Innovationen. Dabei steht die Verzahnung von Wissenschaft und Praxis im Fokus ihrer Tätigkeit.

Professor Klemt-Albert ist weiterhin Gründerin und CEO der albert.ing GmbH, einem spezialisierten Anbieter für Digitales Bauen und Digitale Transformation.

Dr. Kerstin Müller

Dr. Kerstin Müller berät umfassend zu komplexen Anlagenbau-, Bau- und Immobilienprojekten sowie zu Compliance-Fragen. Hierzu zählt die Vertragsgestaltung und das Vertragsmanagement bezogen auf alle projektbezogenen Verträge einschließlich der Architekten-, Ingenieur- und Projektsteuerungsverträge ebenso wie die just-in-time Beratung während aller Projektphasen. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildet die Beratung zum Facility- und Gebäudemanagement. Sie vertritt Mandanten in Verhandlungen sowie vor Gerichten und Schiedsgerichten. Ferner ist sie im Bereich der außergerichtlichen Streitschlichtung und Mediation tätig.

Weitere Informationen>

Karsten Schwanke

Karsten Schwanke ist Diplom--Meteorologe und moderiert seit 1995 für die ARD sowie im WDR, SWR, NDR und RBB das Wetter. Besonderes Augenmerk richtet er dabei auf den Blick „über den Tellerrand“. Das reicht von Hintergrundinformationen zu einer bestimmten Wetterlage bis hin zur Einordnung des Wettergeschehens im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Gerade Letzteres wird im Zuge von Extremwetterereignissen immer wichtiger. Die Europäische Meteorologische Gesellschaft (EMS) zeichnete Karsten Schwanke 2019 für die beste Wetterpräsentation Europas aus.

Zudem ist Karsten Schwanke seit vielen Jahren als Wissenschaftsjournalist und -moderator tätig. Vielen Zuschauern ist er noch als Moderator der ZDF-Reihe „Abenteuer Wissen“ bekannt, die er zwischen 2006 und 2011 präsentierte. Aktuell produziert Karsten Schwanke eine eigene Wissenschaftsreihe bei ARD-Alpha („SMS – Schwanke meets Science“) und Reportagen für ARTE. Für sein Engagement im Wissenschaftsjournalismus erhielt er 2010 die Goldene Kamera und 2011 den Universitaspreis der Hanns-Martin-Schleyer-Stiftung.

Karsten Schwanke studierte in Berlin und Hamburg Meteorologie und schrieb seine Diplomarbeit über Vulkanausbrüche. Seine Expertise als Wissenschaftler bringt er in verschiedene Umweltschutzgremien ein.

Jessica Schwarzer

Jessica Schwarzer ist eine der renommiertesten Finanzjournalistinnen Deutschlands. Ihre Leidenschaft für die Börse hat die gebürtige Düsseldorferin zum Beruf gemacht. Die langjährige Chefkorrespondentin und Börsenexpertin des Handelsblatts arbeitet heute selbstständig als Journalistin und Moderatorin. Im Juni 2019 ist „Damit sie sich keinen Millionär angeln muss… Erfolgreiche Finanzplanung für Frauen, die unabhängig sein und bleiben wollen.“ im Börsenbuchverlag erschienen. Die deutsche Aktienkultur ist ihr eine Herzensangelegenheit, für die sich sie auch mit Vorträgen und Seminaren, und bei der Initiative finanz-heldinnen stark macht. 

Anmeldung

Die Anmeldung zum 3. Kapellmann | Schiffers Baukongress ist ab sofort über das nachfolgende Formular möglich.

Die Veranstaltung wird bei der Architekten- und der Ingenieurkammer Nordrhein-Westfalen als Fortbildungsmaßnahme angemeldet. Eine entsprechende Bescheinigung können Sie direkt bei der Anmeldung anfordern.

Bitte beachten Sie, zum Schutz aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer gilt die 2G-Regel als Corona-Schutzmaßnahme: Geimpft oder genesen. Um die gesetzlich vorgeschriebenen Nachweise vor Ort so effizient und unkompliziert wie möglich zu überprüfen, öffnen wir den Einlass bereits um 8.15 Uhr. Im Sinne eines pünktlichen Starts der Veranstaltung um 9.30 Uhr bitten wir um eine zahlreiche Nutzung des erweiterten Zeitfensters.

Hinweis zur Datenverarbeitung: Die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten werden von Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB („Kapellmann“) als Verantwortlicher für das Teilnehmermanagement ausschließlich zum Zwecke der Organisation und Durchführung des Kapellmann | Schiffers Baukongresses verarbeitet und an die Prof. Schiffers Bauconsult GmbH und Co. KG („SBC“) als Veranstalter des Kapellmann | Schiffers Baukongresses zu Abrechnungszwecken weitergegeben. Eine Weitergabe an sonstige Dritte findet nicht statt. Weitere Hinweise zu der Verarbeitung Ihrer Daten und Ihren diesbezüglichen Rechten als betroffene Person entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen.

Hinweis zu Veranstaltungsfotos und Videoaufnahmen: Während des Kapellmann | Schiffers Baukongresses werden im Auftrag von Kapellmann Fotografien und Videoaufnahmen angefertigt. Diese werden zur Dokumentation der Veranstaltung sowie zur nachfolgenden Berichterstattung, Öffentlichkeitsarbeit und Bewerbung nachfolgender Veranstaltungen verwendet. Zu diesen Zwecken wird das Bildmaterial im Anschluss an die Veranstaltung insbesondere auf den Webseiten und Social Media Kanälen von Kapellmann, SBC und Kapellmann | Schiffers Baukongress sowie ggf. in Broschüren veröffentlicht. Sie können der Erstellung von Bildnissen Ihrer Person und deren Veröffentlichung jederzeit bis zum Beginn der Veranstaltung widersprechen. Weitere Hinweise zu der Verarbeitung Ihrer Daten und Ihren diesbezüglichen Rechten als betroffene Person entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen.

* Pflichtfeld

Anfahrt

Joseph-Beuys-Ufer 33
40479 Düsseldorf

Der 3. Kapellmann | Schiffers Baukongress steht nicht nur inhaltlich ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Der CO2-Fußabdruck dieser Veranstaltung wird durch eine Spende bei der atmosfair gGmbH, atmosfair.de, kompensiert.

Für alle Teilnehmer gibt es eine weitere Möglichkeit der CO2-Reduktion: Die Anreise mit der Deutschen Bahn. Klicken Sie einfach in dem nachstehenden Reiter zu den öffentlichen Verkehrsmitteln auf den entsprechenden Button der Deutschen Bahn, um ein Veranstaltungsticket zu vergünstigten Konditionen zu erhalten.

Aus dem Norden kommend: z. B. von Essen (A 52): A 52 in Richtung Düsseldorf bis zum Ende durchfahren. Immer geradeaus (links sehen Sie das Renaissance Hotel). Auf der Münsterstraße in Richtung Zentrum/ Derendorf fahren, am Mercedes Handel vorbei. Den Straßenbahnschienen folgen (schlecht ausgebaute Straße), an der Schlösserbrauerei (zur rechten Hand) vorbei. Der abknickenden Rechtskurve folgen. Die Münsterstraße geht nun in die Klever Straße über die Klever Straße bis zum Ende durchfahren. Links abbiegen auf die Cecilienallee, auf der rechten Spur bleiben. Nach ca. 200 m rechts auf das Robert-Lehr-Ufer abbiegen und dem Straßenverlauf folgen bis auf den Parkplatz unterhalb der Rheinterrasse Düsseldorf.

Aus dem Nordosten kommend: z. B. von Essen (A 52): Auf die A44 in Richtung Düsseldorf Messe/Flughafen abfahren (oder von der A 44 aus Velbert kommend). Ausfahrt Düsseldorf Stockum (nach dem Tunnel) abfahren. An der Ampel links in Richtung Innenstadt fahren. ( B 8 ) Dem Straßenverlauf folgen. (über eine Straßenbrücke) Wenn die Straße dreispurig wird, auf der rechten Spur einordnen (links sehen Sie das DGB-Haus). An der Ampel geradeaus in Richtung Hafen und im Straßenverlauf auf die linke Spur wechseln. Nächste Ampel links auf die Cecilienallee, auf der rechten Spur halten. Nach ca. 500 m rechts auf das Robert-Lehr-Ufer abbiegen, dem Straßenverlauf folgen, bis auf den Parkplatz unterhalb der Rheinterrasse Düsseldorf.

Aus dem Süden kommend: z. B. von Köln (A57) A 57 in Richtung Neuss im Bereich Neuss-Süd auf die A 46 in Richtung Wuppertal. Die 2. Abfahrt ( Düsseldorf – Bilk ) raus, der Ausschilderung in Richtung Messe folgen. Nach dem Tunnel an der ersten linken Abbiegemöglichkeit einordnen. Links abbiegen, zum Robert-Lehr-Ufer, dem Straßenverlauf folgen, bis auf den Parkplatz unterhalb der Rheinterrasse Düsseldorf.

Aus dem Westen oder Nordwesten kommend: z. B.  von Mönchengladbach (A 52) oder von Krefeld (A57): A57 Richtung Neuss/Köln. Am Kreuz Kaarst auf den Zubringer (A57) in Richtung Düsseldorf Links in Richtung Flughafen einordnen (links sehen Sie Ericsson und Porsche). Über die Theodor-Heuss-Brücke fahren, rechts einordnen (rechts sehen Sie das Hilton Hotel). Nach der Brücke rechts in Richtung Innenstadt/Zentrum abbiegen. Wenn die Straße dreispurig wird, auf der rechten Spur einordnen (links sehen Sie das DGB-Haus). An der Ampel geradeaus in Richtung Hafen und im Straßenverlauf auf die linke Spur wechseln. Nächste Ampel links auf die Cecilienallee, auf der rechten Spur halten. Nach ca. 500 m rechts auf das Robert-Lehr-Ufer abbiegen, dem Straßenverlauf folgen, bis auf den Parkplatz unterhalb der Rheinterrasse Düsseldorf.

Nachhaltig anreisen: Jetzt Veranstaltungsticket buchen


Vom Hauptbahnhof Düsseldorf: Es gibt zwei Haltestellen, die Sie mit mehreren U-Bahnlinien erreichen können. Bitte wählen Sie für diese Fahrten die Preisstufe A.

1. Haltestelle Victoriaplatz/Klever Straße: Um zu dieser Haltestelle zu gelangen, fahren Sie mit der U 78 (Richtung Messe/Rheinstadion) oder mit der U 79 (Richtung Duisburg). Die Fahrzeit beträgt ca. 8 Minuten.

Nachdem Sie diese Haltestelle erreicht haben, gehen Sie zu dem Ausgang, der sich entgegengesetzt der Fahrtrichtung befindet. Nach der Treppe nehmen Sie den rechten Ausgang. Dann laufen Sie ein Stück geradeaus und biegen in die erste Straße rechts ein (Fischerstraße). Am Victoriagebäude wieder rechts abbiegen und durch den Park gehen. Die Rheinterrasse Düsseldorf befindet sich gegenüber vom Victoriagebäude. Der Fußweg dauert ca. 5 Minuten.

2. Haltestelle Tonhalle/Ehrenhof: Sie fahren entweder mit der U 77 (Richtung Seestern) oder mit der U 76 (Richtung Krefeld). Die Fahrzeit beträgt ca. 10 Minuten.

An der Haltestelle benutzen Sie bitte den linken Ausgang und laufen an der Tonhalle vorbei. Rechts neben der Tonhalle sehen Sie auf der Straße eine Ausschilderung. Sie biegen an der Kreuzung rechts ab und laufen am Kunstmuseum vorbei. Die Rheinterrasse Düsseldorf befindet sich schräg gegenüber vom Kunstmuseum. Hier dauert der Fußweg ca. 10 Minuten.

Kontakt

Teilnehmermanagement
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB
Viersener Str. 16
41061 Mönchengladbach

Kontakt:

Nadja Beumer-Stresius:
Tel: +49 – (0)2161 811-601
Fax: +49 – (0)2161 811-777
E-Mail: akademie@kapellmann.de

Isabella Milde
Tel: +49 – (0)2161 811-757
Fax: +49 – (0)2161 811-777
E-Mail: isabella.milde@kapellmann.de

Veranstalter
Prof. Schiffers Bauconsult GmbH & Co. KG
Brügelmannstraße 3
50679 Köln

Kontakt:

Simone Papen
Telefon: +49 – (0)221 / 800 337-0
Fax:+49 – (0)221 / 800 337-29
E-Mail: papen@schiffers-bauconsult.de